Herausgeber:
Bündnis Kinder- und Jugendreha e.V. (BKJR)

in Zusammenarbeit mit:
der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische
Rehabilitation und Prävention e.V. (DGPRP)

Willkommen auf dem Informationsportal zur Kinderreha und Jugendreha

Eine medizinische Rehabilitation für Kinder und Jugendliche kann gezielt helfen, chronische Krankheiten zu lindern, Spätfolgen zu verhindern und die Leistungsfähigkeit für Schule und Ausbildung zu verbessern. Damit wird die Lebensqualität der jungen Patienten nachhaltig gesteigert.
Reha-Maßnahmen können für viele junge Patienten, z.B. bei Asthma, chronischer Bronchitis, starkem Übergewicht, psychischen Auffälligkeiten wie ADHS und schweren Schulproblemen beantragt werden. Erster Ansprechpartner für die Verordnung einer Reha ist der Kinder- und Jugendarzt, der Kinder- und Jugendpsychiater bzw. der Hausarzt. Die bundesweiten Kinderreha- und Jugendreha-Kliniken sind in ihrer medizinischen Ausstattung und mit einem fachübergreifenden Team speziell auf Beschwerden im Kindes- und Jugendalter sowie junger Erwachsener ausgerichtet.

Reha-Kliniken

Ab sofort können alle Reha-Kliniken, die sich auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert haben, unter Einhaltung von Hygienekonzepten wieder junge Patienten behandeln. Dies teilt die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg mit.

+

Das Bündnis Kinder- und Jugendreha e.V. teilt mit, dass die Rehakliniken unter strengen Hygiene-Auflagen ab Ende Mai und Anfang Juni wieder Kinder und Jugendliche aufnehmen.

+

Das Handbuch "Medizinische Rehabilitation für Kinder und Jugendliche", herausgegeben vom Bündnis Kinder- und Jugendreha in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung Bund und dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, ist in 2. aktualisierter Auflage erschienen.

+

Reha bietet Menschen in Krankheit und Krise passende Angebote. Sie umfasst jede Phase des Lebens, stärkt die Lebensqualität und schafft Voraussetzungen der Teilhabe. Experten diskutieren auf einer Fachtagung in Berlin, warum die große Bedeutung der Rehabilitation dennoch oft unterschätzt wird.

+

Tagung der Kinder- und Jugendreha abgesagt!

  • Unsere jährliche Tagung lebt vom Austausch, von den Diskussionen, von der großen Teilnehmerzahl und nicht zuletzt von den persönlichen Begegnungen – das ist in diesen Zeiten von Corona so nicht möglich. Daher haben wir, das Bündnis für Kinder- und Jugendreha (BKJR), uns entschlossen, die geplante Tagung vom 9.-11. November in Berlin abzusagen. Wir bitten um Verständnis!